Vater-Sohn Theologie father-son theology
Vater-Sohn Theologie

Die Vater-Sohn Theologie offenbart Gott als unseren Vater

Wenn wir an Gott denken, kommen uns viele Bilder in den Sinn.
Gott ist der Schöpfer des Universums und das höchste Wesen, das in unterschiedlichem Ausmaß über die Erde herrscht. Er ist der Richter der Lebenden und der Toten, das Alpha und Omega, ein allgegenwärtiger Helfer in Zeiten der Not.

Tatsächlich ist der Gott der Bibel all das … und doch ist er viel mehr.
Wenn wir ihn suchen – nicht wegen dem, was er tut, sondern wegen dem, was er ist – entdecken wir, dass er ein liebevoller Vater ist, der sich Söhne und Töchter wünscht …

Vater-Sohn Theologie

FUNDRAISING

1. Das Projekt

Das Übersetzungsprojekt der drei zusammenhängenden Bücher "Vater-Sohn Theologie" von Harold Eberle ist eine Herausforderung, die wir angenommen haben.
Pastor Andy Bodenschatz erklärt unser Projekt in einem kurzen Video.

2. Die Übersetzung 

Die Übersetzung einer systematischen Theologie aus dem Englischen ins Deutsche, in dem Umfang, wie sie uns in den drei Bänden von Dr. Harold Eberle vorliegen, ist keine einfache Sache und sie ist die kostspieligste Position im ganzen Veröffentlichungsprojekt.
Kaum ein Verlag geht für so ein theologisches Sachbuch in Vorkasse.
Doch der Inhalt ist Saatkorn einer richtig guten Theologie. Unser Land benötigt deren Beitrag dringend und so haben wir es zu unserem Projekt gemacht! Darum unser Fundraising!

3. Spende

Wie funktioniert eine Unterstützung?
Deine Spende wird ausschließlich für das Übersetzungsprojekt (Übersetzung, Korrektur, Werbung, Veröffentlichung und weitere dafür anfallende Kosten) verwendet. 

Die Spende läuft über die EFG-Miltenberg:
EFG-Miltenberg, Von-Stein-Straße 18, 63897 Miltenberg
Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.
Wichtig:  Die Angabe des Verwendungszwecks: VST

Bankverbindung und Verwendungszweck für die Fundraising-Spende:
Evang.-Freik. Gemeinde Miltenberg
Spar- und Kreditbank Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden eG
Verwendungszweck: VST
IBAN: DE54500921000000086908
BIC: GENODE51BH2 


Klausel: Falls sich das Projekt wider erwartend im Verlauf der nächsten 3 Jahre nicht umsetzen lässt, werden die dafür noch auf dem Spendenkonto liegenden Spendengelder mit dem Verwendungszweck VST dem "Father-Son-Theologie  - Worldcast Ministries" in Amerika gespendet. Damit gehen wir sicher, dass die Spenden im Kontext bleiben.

FUNDRAISING ZIEL:

20.000 €

davon bereits erreicht: 

  • 5.397,31 €
Vater-Sohn Theologie

INFOS ZUR VS-THEOLOGIE

Gott begann als liebevoller Vater, der entschlossen war, "Söhne" zu haben, und am Ende wird er alles als liebevoller Vater mit seinen "Söhnen" vollenden.

Vater-Sohn Theologie

Was ist Vater-Sohn Theologie?

Das Herz Gottes: Die "Vater-Sohn Theologie" ist die Enthüllung des Herzens Gottes. Sie beschreibt das Fundament all dessen, nach was wir uns in unserer Beziehung zu Gott sehnen. Es geht dabei nicht nur um "Söhne", sondern selbstverständlich auch um die Identität der "Töchter". Der biblische Terminus "Sohn" beschreibt einen rechtlich mündigen Erben. Und das sind alle Kinder Gottes - Männer und Frauen! 

Gott erleben: Bei alledem sagt uns die "Vater-Sohn Theologie" nicht, was wir über Gott denken sollen. Vielmehr gibt sie uns die Freiheit, Gott so zu erleben, wie er es beabsichtigt hat. Sie präsentiert die Wahrheit und diese macht uns frei! Unsere Herzen sehnen sich nach mehr.
In der "Vater-Sohn Theologie" sehen wir, dass Gott auf uns zukommt und sich als Schöpfer, Quelle, Versorger und Beschützer offenbart.
Er offenbart sich als unser Vater und möchte uns nahe sein. Die Wahrheit ist ansteckend! Für die Erlösten Gottes gibt es keine größere Freude, als unsere Entdeckungen mit anderen zu teilen. 

Korrektur bestehender Theologie: Der Einfluss von griechisch-platonischer Philosophie und die konkreten Bemühungen des Menschen, Gott zu verstehen, haben im Laufe der Jahrhunderte ein beträchtliches Konstrukt aus Unwahrheiten und falschen Realitäten in unserem gegenwärtigen Denken hinterlassen. Aus diesem Grund ist eine detaillierte systematische Theologie erforderlich, um Verwirrung aufzulösen und Licht ins Dunkel zu bringen. Die "Vater-Sohn Theologie" hilft uns, die wahre Natur Gottes zu entdecken, indem sie die Schlüsselattribute unzähliger Annahmen und ungenauen Ideen über die Natur Gottes identifiziert und widerlegt. Die Lehren klassischer, westlicher oder reformierter Theologie und der biblischen "Vater-Sohn Theologie" werden nebeneinander gestellt, verglichen und neu bewertet. Mit großer Einsicht werden die Kernpunkte der "Vater-Sohn Theologie" erläutert die aufzeigen, dass es sich um eine befreiende Theologie handelt. Wie Johannes uns sagt, geht Licht von der Natur Gottes aus. „In ihm war Leben, und dieses Leben war das Licht der ganzen Menschheit“ (Johannes 1,4). Das Herz Gottes zu kennen ist wirklich ganz einfach. Die Wahrheit von der Verwirrung zu trennen, erfordert jedoch etwas mehr Aufwand.

Eine solide Basis: Die "Vater-Sohn Theologie" verzahnt in logischer, aber auch in spiritueller Weise die verschiedenen Teilbereiche der Theologie. Sie bietet die Möglichkeit für ein Korrektiv und bildet eine wunderschöne, feste und durchdachte theologische Basis für "charismatische" Christen aller Konfessionen und Denominationen, die an eine natürlich-übernatürliche Welt glauben. Ein solches Werk sucht in deutschen Gefilden seines Gleichen und ist längst überfällig.

Für theologische Seminare sowie Menschen mit Hunger nach mehr: Das Werk der "Vater-Sohn Theologie" ist nicht nur ein Muss für theologische Einrichtungen und Bibelschulen, sondern für alle Kinder Gottes, die sich in ihrer Identität in Gott stärken wollen. Die Wahrheiten welche die "Vater-Sohn Theologie" betont haben, das gewaltige Potential ganze Leben neu zu transformieren.

Wer hat die Bücher geschrieben?

Dr. Harold Eberle

Dr. Harold Eberle und seine Frau Linda dienen seit mehr als 45 Jahren gemeinsam. In dieser Zeit haben sie die ganze Welt bereist, sind durch Dschungel und Wüsten gewandert, haben primitive Dörfer und Großstädte besucht und Beziehungen zwischen Christen, Muslimen, Spiritualisten und Atheisten aufgebaut. Gemeinsam haben sie dazu beigetragen, ein Dutzend Bibelschulen aufzubauen, zahlreiche Waisenhäuser zu gründen, Hilfsgüter für Katastrophengebiete zu finanzieren und viele Menschen mit dem Evangelium zu erreichen, die sich nach der Liebe Gottes, des Vaters, sehnen. Ihre Organisation "Worldcast Ministries", öffnet Türen für den Einfluss auf das Leben von Führungskräften auf der ganzen Welt.

Dr. Harold Eberle

Autor von Vater-Sohn Theologie

Vater-Sohn Theologie

Vater-Sohn Theologie
Band 1-3

Welchen Umfang hat das Lehr-Werk?

Die "Vater-Sohn Theologie" hat einen beträchtlichen Umfang. Sie liegt mittlerweile in drei zusammenhängenden Bänden in englischer Sprache vor. Die Deutsche Übersetzung wird höchstwahrscheinlich ebenso viele Bände haben.
Die Kapitel sind mit vielen erklärenden Grafiken illustriert.
Der Inhalt der Bücher teilt sich wie folgt auf:

Buch 1
Teil I - IV

  • Teil I: Die Natur Gottes
    Abschnitt A: Grundlegende Annahmen zur Kosmologie
    Abschnitt B: Wenn Gott zeitlos ist, ist er unveränderlich
    Abschnitt C: Gott der Schöpfung
    Abschnitt D: Gott Adams
    Abschnitt E: Gott Abrahams und Moses
    Abschnitt F: Gott des Alten Testaments
    Abschnitt G: Gott Jesu
    Abschnitt H: Gott der antiken griechischen Philosophen
    Abschnitt I: Synkretisierung des griechischen und hebräischen Denkens
    Abschnitt J: Zwei widersprüchliche Ansichten ...
    Abschnitt K: Die biblische Sicht auf Gott vollständig annehmen.
  • Teil II: Gottes Engagement für diese Welt
    Abschnitt A: Gottes Beteiligung aus der Sicht von "klassischer Theologie"
    Abschnitt B: Gottes Beteiligung aus der Sicht von Vater-Sohn Theologe
    Abschnitt C: Kooperationsbeziehungen
    Abschnitt D: Theodizee in der "klassischen" und in der Vater-Sohn Theologe
    Abschnitt E: Der Gott der Vater-Sohn Theologe ist groß
    Abschnitt F: Die Liebe von Vater-Gott
  • Teil III: Die Natur der Schöpfung 
    Abschnitt A: Das Wer und Warum der Schöpfung
    Abschnitt B: Das Was der Schöpfung
    Abschnitt C: Integration der spirituellen und natürlichen Bereiche
    Abschnitt D: Angelologie
    Abschnitt E: Schöpfung und Zeit
    Abschnitt F: Gottes Wissen über die Zukunft
    Abschnitt G: Ursprünge, Schöpfung und Evolution
  • Teil IV: Die kompositorische Natur der Menschheit
    Abschnitt A: Die trichotome Natur der Menschheit
    Abschnitt B: Entscheiden Sie, was wahr ist
    Abschnitt C: Die Natur der menschlichen Seele
    Abschnitt D: Wann beginnt das menschliche Leben?
    Abschnitt E: Das menschliche Herz
    Abschnitt F: Der menschliche Wille
    Abschnitt G: Warum tun Menschen, was sie tun?
    Abschnitt H: Durch die menschlichen Sinne zugängliches Wissen

Buch 2
Teil V - VIII

  • Teil V: Der Wert und die moralische Natur der Menschheit
    Abschnitt A: Die Sicht der "klassischen Theologie"
    Abschnitt B: Wie Menschen Gott gleichen
    Abschnitt C: Der ursprüngliche Segen
    Abschnitt D: Der Mythos der Trennung von Gott
    Abschnitt E: Jede Trennung hat ihren Ursprung bei Menschen
    Abschnitt F: Die Lehre von der Erbsünde
    Abschnitt G: Die größten Fehler des Föderalismus
    Abschnitt H: Erbsünde neu denken
    Abschnitt I: Autorität, nicht Sünde, ist übertragbar
    Abschnitt J: Wie kommt die Sünde in die Menschheit?
    Abschnitt K: Als Sünder geboren und verurteilt?
    Abschnitt L: Wie gut oder schlecht sind Menschen?
    Abschnitt M: Die pelagianische Kontroverse
    Abschnitt N: Die semipelagianische Kontroverse
  • Teil VI: Das Böse, die Sünde und das Leid
    Abschnitt A: Die klassische Sicht von Gut und Böse
    Abschnitt B: Kann Gott die Ursache für Tod und Leid sein?
    Abschnitt C: Die beste Welt, um Söhne großzuziehen
    Abschnitt D: Gut und Böse unterscheiden
    Abschnitt E: Satans Ursprung und Rolle im Bösen
    Abschnitt F: Die Menschheit als Quelle des Bösen
    Abschnitt G: Was ist Sünde? Ein rechtliches Verständnis Abschnitt H: Was ist Sünde? Ein relationales Verständnis Abschnitt I: Sünden, Übertretungen und Ungerechtigkeiten Abschnitt J: Äußere Einflüsse von Sünde und Tod
    Abschnitt K: Alle Quellen von Schmerz, Leid und Tod
  • Teil VII: Soteriologie 
    Abschnitt A: Gerettet vor und von was?
    Abschnitt B: Die wichtigsten Ansichten des Sühnopfers
    Abschnitt C: Der Bund und das Sühnopfer
    Abschnitt D: Versöhnung versus Erlösung
    Abschnitt E: Erlösung durch das Leben Jesu
    Abschnitt F: Kinder Gottes werden
    Abschnitt G: Was ist das Evangelium?
    Abschnitt H: Was ist die richtige Antwort auf das Evangelium?
    Abschnitt I: Was ist zur Erlösung notwendig?
    Abschnitt J: Sola Gratia (Gnade allein)
    Abschnitt K: Sola Fide (Glaube allein)
  • Teil VIII: Ekklesiologie und Basileiologie
    Abschnitt A: Theologie hat Konsequenzen
    Abschnitt B: Unterscheidungen zwischen Kirche und Königreich
    Abschnitt C: Das Wesen der Kirche
    Abschnitt D: Die Struktur der Kirche
    Abschnitt E: Die Funktion der Kirche
    Abschnitt F: Die Natur des Königreichs
    Abschnitt G: Evangelium der Erlösung oder Evangelium vom Königreich?
    Abschnitt H: Das siegreiche Königreich schreitet voran!

Buch 3
Teil IX - XII

  • Teil IX: Allgemeine und persönliche Eschatologie
    Abschnitt A: Dispensationaler- oder Bündnisrahmen
    Abschnitt B: Der Rahmen der progressiven Erfüllung
    Abschnitt C: Die Eschatologie dreht sich um die Juden
    Abschnitt D: Mängel des Bündnisrahmens
    Abschnitt E: Der biblische Rahmen enthüllt biblische Wahrheiten
    Abschnitt F: Die tausendjährige Herrschaft Jesu
    Abschnitt G: Satans eschatologische Beteiligung
    Abschnitt H: Der neue Himmel und die neue Erde
    Abschnitt I: Ewigkeit im neuen Himmel und auf der neuen Erde
    Abschnitt K: Was erleben Tote?
    Abschnitt J: Die drei Auferstehungen
    Abschnitt L: Die Toten sind nahe
    Abschnitt M: Der Körper ist heilig
    Abschnitt N: Die zwei zukünftigen Urteile
    Abschnitt O: Was ist die Hölle?
  • Band X: Trinität und Christologie
    Abschnitt A: Der historische Kampf, der zur Dreieinigkeit führt
    Abschnitt B: Das biblische Zeugnis der Dreifaltigkeit
    Abschnitt C: Jesus als Jahwe
    Abschnitt D: Jesus als vollständiger Mensch und vollständiger Gott
    Abschnitt E: Jesus als der einziggezeugte Sohn Gottes
    Abschnitt F: Wer ist Jesus?
  • Teil XI: Pneumatologie
    Abschnitt A: Person des Heiligen Geistes
    Abschnitt B: Die Werke des Heiligen Geistes
    Abschnitt C: Die Salbung des Heiligen Geist
    Abschnitt D: Die Gaben des Heiligen Geistes
    Abschnitt E: Die Gabe der Sprachenrede
    Abschnitt F: Die prophetischen Gaben
    Abschnitt G: Göttliche Heilung
  • Teil XII: Das christliche Leben
    Abschnitt A: Leben als Kinder
    Abschnitt B: Gesunde Beziehungen
    Abschnitt C: Gebet
    Abschnitt D: Anbetung
    Abschnitt E: Das siegreiche Leben
    Abschnitt F: Gott erfahren
    Abschnitt G: Leben als reife Söhne
Dirk
Dirk Singrin
Lobpreisleiter

»Seit über dreißig Jahre führe ich Menschen in den Lobpreis und die Anbetung vor Gott. Doch besonders durch solche Gedanken, wie sie in der Vater-Sohn Theologie zum Ausdruck bringt, erkenne ich, wie mein Vater noch viel größer, schöner und liebenswerter ist, als ich es mir je vorstellen konnte.«

Andy
Andy Bodenschatz
Pastor

»Die Vater-Sohn Theologie ist für mich eine befreiende und tragfähige Grundlage für den Dienst und mein Leben geworden. Sie bildet eine Basis für ein tiefes, spirituelles Leben. Ich bin sehr begeistert darüber, dass dieses Werk in deutscher Sprache erscheinen wird!«

Claudia
Claudia Zimmerli
Pastorin

»Mich begeistern zum einen die tiefen theologischen Einblicke, die aus Offenbarung durch das Wort Gottes stammen, und zum anderen das Zeugnis der Erfahrung einer Vertrautheit mit Gottes Realität der unsichtbaren Welt. Die Vater-Sohn Theologie bringt diese zwei Aspekte wunderbar zusammen.«

Alex
Alexander Siegel
Seelsorger

»Die Vater-Sohn Theologie ist für mich einer der wichtigsten Schlüssel in der Nachfolge, weil sie weg von Religiösität hin zu einer echten und innigen Beziehung zu unserem wunderbaren Gott und Vater eröffnet.«

Partner von Vater-Sohn Theologie

Vater-Sohn Theologie
EFG-Miltenberg
FCG Hanau

Webseite: © Copyright EFG-Miltenberg 
Mit freundlicher Genehmigung von Harold Eberle
Grafik/Layout: © Copyright  Worldcast Ministrys & fathersontheology.com